Programm Freitag

Auf kleinen spontanen Gigs im Norden festigt sich zurzeit das Bühnenprogramm für eine neue Größe im ambitionierten deutschen Pop/Rockbereich. Frollein Motte startet mit charismatischen Songperlen durch! Neue Songs, fetter Sound, top Besetzung – Frollein Motte präsentiert das erste Herzpop Album.

Als musikalisches Rückgrat ihrer Norderstedter Band „beige“ haben Sie den gesamten deutschsprachigen Raum betourt. Viele Fans freuen sich, dass es ihr einzigartiges Genre „Hirnrock“ in Zukunft auch pur, in klein oder auch im XXL Format in neuer Variante gibt: Dem „Herzpop“.

Das Frollein und Motte sind Frollein Motte.

Nach vielen vielen Herzpop Gigs und der EP „Wunderkind“ kommt nun endlich das heiß ersehnte Frollein Motte Album. „Aus meiner Haut“ – programmatischer Titel für 13 überwiegend neue, zutiefst persönliche, hochemotionale Songs, die Mandi und Motte mit Band auf TopNiveau produziert haben. Nur wenig länger als ein Jahr hat die Norderstedter Formation gebraucht, um mit ihrer charismatischen Klangfarbe im deutschen Pop/Rockbereich aufhorchen zu lassen. Die Schublade für ihre Musik liefert sie kurzerhand gleich mit. Herzpop – rockiger Pop mit ganz viel Gefühl für die großen und kleinen Themen, die Menschen tief im Herzen berühren. So einfach kann das sein, und so schön.

Verspielt, verliebt, verstört… Frontfrau Mandi singt, träumt und lebt ihre Musik auf eine Art wie kaum eine andere. Eine intensive Stimme die immer mehr Fans findet, nicht zuletzt auch unter gestandenen Musikerkollegen.
Beweis ist einmal mehr die exzellente Besetzung, die „Aus meiner Haut“ im Studio eingespielt hat und das Duo jetzt auch auf der Tour 2018 live als Frollein Motte XXL unterstützt. Ein Liveerlebnis zwischen Relaxed, Spannung, Lachen und Tanzen.

Purer, echter, eingängiger Herzpop.
Eine verletzliche Femme Fatale mit Rosenstolz Attitüde erlaubt Einblicke in Befindlichkeiten die meist jeder kennt, aber kaum einer ausspricht. „Damit das jeder nachempfinden kann, performen wir unsere Lieder befreit von der Power einer reinen Rockkapelle“ erklären das Frollein und Gitarrist Motte.
Trotzdem wippt der Fuß und das Tanzbein zuckt – man weiß halt, worauf es ankommt.

Dolle Sache – unbedingt erleben!

 

 

Kontakt:

Frollein Motte

Mail: hallo@frolleinmotte.de Web: www.frolleinmotte.de Facebook: frolleinmottemusik Backstagepro : frollein-motte

Hardrock der etwas anderen Art.
Dynamisch, deutlich und durstig nach dem Kick einer guten Live-Show,
bringen die vier Jungs ein Mix aus Alternative Rock,
Metal und klassischem Hardrock auf die Bühne.
Schon kurz nach dem Eintritt in die Öffentlichkeit, brachten sie ihre erste Single “Give it up” raus.
Für das Jahr 2018 hat sich die Band großes vorgenommen!
Nicht nur ihre erste selbstbenannte EP bringen die jungen Musiker auf dem Markt, sondern auch zahlreiche Live-Shows sind geplant,
mit denen sie jung und alt überzeugen werden.
Gebt euch das !

Eingespielt auf einem Low-Budget Schlagzeug, einem 40€ Bass vom Flohmarkt und einer alten Telecaster wurde aus fünf Songs das, was seit dem 6. April auf Ripe & Ruins Debüt-EP „The Eye Of The World“ zu hören ist. Das Rock-Trio aus St. Pauli, bestehend aus Gordon Domnick, Florian Kaninck und Jannis Balzer veröffentlichten den ersten Song ihrer EP, „Clarity“, bereits am 2. Februar und ernteten damit auf Spotify völlig unerwartet eine Vielzahl an Playlisten und Chart Platzierungen (New Music Friday Deutschland & Schweiz, Rock Brandneu inklusive Cover-Feature auf der Playlist und Platz 8 der Top 50 Spotify Viral Charts).
Der Sound des Trios scheint wie ein Gegenentwurf zur eintönigen, durch Leuchtreklamen verblendeten Popkultur unserer Zeit. Es ist roh, es ist dreckig, ungeschönt und ehrlich. die Songs bewegen sich abseits von musikalischem Fast-Food und blicken hinter die dünnen Fassaden, die es so einfach machen nicht genauer hinzusehen. Fast sinnbildlich hierfür steht der Stadtteil, den alle drei ihr zu hause nennen: St. Pauli!
Angelehnt an den Drang, nicht mehr wegsehen zu wollen, entstand das Artwork für die Debüt-EP der Band “The Eye Of The World”. das lidlose Auge enthält Facetten jedes einzelnen Bandmitglieds und ist Symbol für ihre Sicht auf die Welt.

 

Von rasender Wut über ohnmächtige Verzweiflung.
Von unerfüllbaren Wünschen, zu meditativem Frieden.
Von statischer Stille, zu ekstatischem Tanz.
Eine ständige Suche nach neuen Grenzen und dem, was bleibt,
wenn man alles hinter sich lässt.

Adresse:
Dock 7 Records & Management
Tjark Köhler
Amandastraße 61B
20357 Hamburg
 
Meine Handynummer:
0151 16 11 16 16
 
Links:
 
Open Spotify: https://open.spotify.com/artist/2PPUWp1dZUgkiiapjyvLew
 
Soundcloud: https://soundcloud.com/ripeandruin/sets/the-eye-of-the-world/s-dXVWz
 
Aktuelles Musikvideo: https://youtu.be/bgwqc2wkGXU
 
Facebook: https://www.facebook.com/ripe.ruin/
 
Instagram: https://www.instagram.com/ripeandruinofficial/

Sechs gestandene Musiker fügen sich zu einem Sextett höchster Güte,
dass sich deutschsprachigen Rock zum Ziel gesetzt hat.
Spielfreude und filigrane Technik treffen auf “den Sound” als Basis für markanten Gesang.
Optisch lässt Rokkinger keine Wünsche offen – vor allem das weibliche Publikum kann sich der Anziehungskraft des Frontmannes Stephan “Rollo” Rollinger schwer entziehen.
Vergleiche mit anderen Größen der Deutschrockszene kommen sofort in den Sinn,
um dann ob der Originalität Rokkinger’s zerstreut zu werden.

Foto: Sofia Rewert-Strasser

Rokkinger ist sich selbst verpflichtet keinem Trend auszuweichen, vielmehr den eigenen Stempel aufzudrücken, sodass sowohl ein Konzert, als auch ein Tonträger ein unvergleichliches Erlebnis bedeutet.
In diesem Sinne:

VIEL SPAß – wir sehen uns…

Sign X sind:

OLIVER SCHEER (Guitar)MICHAEL MEHL (Drums, Backvox)SEBASTIAN ZIEROF (Leadvox)STEVE LAGLEDER (Bass, Backvox)MICHEL JOTZER (Keys, Backvox)

SIGN X sind hervorgegangen aus der Hamburger Kultband Châlice, die seit Anfang der 90er 7 CDs veröffentlichten und diverse Shows & Tourneen mit den Rockgrößen Deep Purple, Alice Cooper, Uriah Heep, Saga, Doro, Tesla, Magnum, Steve Lukather uvm. erfolgreich absolviert haben.

2017 beginnt nun eine neue Ära. Nachdem die Band, Sänger Gino Naschke sowie Keyboarder Axel Hoffmann, getrennte Wege gehen, wird unter neuer Flagge die Zukunft in Angriff genommen.

Mit dem Tastentalent Michel Jotzer an den Keyboards und dem Ausnahme-Sänger Sebastian Zierof, den wahrscheinlich einige aus dem Erfolgsmusical “Hinterm Horizont” als Udo kennen, wird nicht nur den Songs von Châlice neuer Wind eingehaucht, sondern auch unter Hochdruck an neuen SIGN X Songs gearbeitet.

 

Photo Credits: theMARGO.com

 

 

Hardrock mit und aus Leidenschaft ist das Gebot, man spürt es in jeder Note und jede Show wird zum Erlebnis.

Ready for some serious ROCK experiences?

 

PUBLIC LINKS (feel free to share):

SOCIAL MEDIA:
Facebook: www.facebook.com/SignXGermany

YouTube: www.youtube.com/channel/UCkPZJEeqb1CevluOValHKww

VIDEO:
Glorious Again: youtu.be/FEiNETJVlFk

You Know My Name (live): youtu.be/KEzIfYTC288

Promo Teaser: youtu.be/0PKTomgKl00

TMFU? Was soll das denn heißen? The most fabulous Unicorns? The most fucked up?

 

Hi! Wir sind THE MOST FAMOUS UNKNOWN. Danke für euer Interesse an unserer Musik!

THE MOST FAMOUS UNKNOWN MUSIC

Wir nennen unsere Musik Post Grunge Indie Rock. Wir haben schon immer gespielt, was uns am meisten gefallen hat, woraus sich dann unser eigener Stil entwickelte. Natürlich nicht gganz ohne Einfluss unserer Lieblingsbands. THE MOST FAMOUS UNKNOWN`s Debut Album ist eine abwechslungsreiche Sammlung von Songs, die den Spirit des 90er Jahre Grunge Rocks aufgreift und mit einer Prise Punk Rock und modernen Indie Rock ergänzt.

THE MOST FAMOUS UNKNOWN sind Marco (Bass/Vocs), Ben (Drums) und Daniel (Guitar/Vocs). Die Band wurde 2012 leicht betrunken und höchst enthusiastisch auf der Hochzeit von Bens und Daniels Schwester gegründet und hat die Besetzung seit dem nicht verändert. TMFU kommen aus Hamburg, Deutschland, wo Ben und Daniel schon seit fast 20 Jahren leben. Marco ist im Jahre 2010 von Italien nach Hamburg gezogen, was auch erklärt, warum die Band meistens englisch spricht. Fun Fact: Ben und Daniel sind Brüder, wie man vielleicht schon erahnen konnte.

2015 gründete die Band ihr eigenes Label namens TMFU-Records, um sowohl kreativ als auch finanziell unabhängig zu sein. Außerdem lädt TMFU sehr gerne Freunde und andere Musiker zu Jam-Sessions und Bier ein, was oft zu neuen Inspirationen und Ideen führt. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sich aus diesen Sessions eine Projekt-Band gebildet hat. Unter dem Arbeitstitel TMFU Projects entsteht so zusammen mit dem Rapper A* the Pathfinder eine Fusion aus Rap und Rock, die richtig durch die Decke geht. TMFU Projects hat mit “Give it to me, Baby” bereits eine Veröffentlichung, ein volles Album ist geplant.

 

THE MOST FAMOUS UNKNOWN ACHIVEMENTS

Abgesehen davon, dass THE MOST FAMOUS UNKNOWN jede Ecke der Hamburger Reeperbahn bespielt haben, konnte die Band auch Erfahrung in der Produktion von Filmmusik sammeln. In dem 2015 in allen deutschen Kinos erschienenen Film “Kartoffelsalat – nicht fragen” wurde die erste Veröffentlichung von THE MOST FAMOUS UNKNOWN “Give it to me, Baby!” genutzt. Dann im Jahr 2017, hat TMFU für die Dokumentation “Starting Five” eine individuelle Komposition geschrieben und war auf dem korrespondierenden Sampler. TMFU`s erstes Album wurde 2017 in Zusammenarbeit mit Carl Albrecht, Music Made Me Millionaire Studios, aufgenommen.

 

Releases:

Give it to me, Baby! (2015), U fuck me up! (2016), This is how we do it! (2017), THE MOST FAMOUS UNKNOWN Album (2018)

 

Kontakt: TMFU Records, Daniel Engemann, Tel 0175-249 61 87, daniel@tmfu.de, www.tmfu.de